Lücken-Systeme

Die höchste Zahl von geschlossenen Lücken finden wir beim Aktienmarkt. Hier werden sie in ungefähr 80% der Fälle geschlossen, noch am selben Tag. Am seltensten werden die Lücken bei Devisen geschlossen. Bonds und Rohstoffe liegen zwischen beiden Extremen.

Bei der Lücke spielt der Zeitaspekt eine wichtige Rolle.Tritt eine Wende auf in Zusammenhang mit einer Lücke, dann wird es sich fast immer in den ersten 15 Minuten ereignen, d.h. wird in den ersten 15 Minuten die Lücke nicht geschlossen, ist es sehr wahrscheinlich, daß es auch im Rest des Tages nicht passiert. Dies gilt auch, wenn der Markt sich kurz in die Lücke bewegt und sie dann wieder verläßt, vgl. auch das Traden bei der Eröffnung.

Die allermeisten Lücken im Aktienhandel deuten nicht auf tatsächliche Stärke oder Schwäche sind, sondern sind von den Market Makern inszeniert, sie werden dann also wieder geschlossen. Das Traden von echten Lücken, die auf Marktstärke, wenn sie nach oben gehen, hindeuten und auf Schwäche der Aktien, wenn sie nach unten gehen, wird ausführlich hier beschrieben.

Ältere Widerstands- und Unterstützungslinien werden häufig mit einer Lücke übersprungen. Ähnliches gilt für Fibonacci-Niveaus und Murrey-Linien. Dies ist keine Negierung dieser Widerstandslinien, sie haben später noch Gültigkeit, wenn die Kurse diese Linien wieder erreichen.

Weitere Ausführungen zu Lücken finden sie im Zusammen mit der Volume-Spread-Analysis hier. Außerdem spielen die Lücken eine wichtige Rolle bei der Candlestick-Analyse. Hier gibt es teilweise Sonderregeln, diese finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.