Breakaway-Lücken, Fortsetzungs- und Erschöpfungs-Lücken

Relativ schwierig ist es, die Fortsetzungs-Lücke von der Erschöpfungs-Lücke zu unterscheiden, da beide meist geschlossen werden, die Fortsetzungslücke nur kurzzeitig im Intraday-Bereich. Ein Indiz gibt meist das Volumen, wobei hohes Volumen für eine Erschöpfungslücke spricht, also letztlich für eine baldige Wende und niedriges Volumen für eine Fortsetzungslücke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.